SOKO Hamburg

SOKO Hamburg

Sarah Khan (Pegah Ferydoni, l.), Franzi Berger (Paula Schramm, 2.v.l.), Max Nordmann (Garry Fischmann, 3.v.l.), Lena Testorp (Anna von Haebler, 3.v.r.), Oskar Schütz (Marek Erhardt, 2.v.r.) und Eddin Khan (Altamasch Noor, r.) (© ZDF/Manju Sawhney)

dienstags, 18.05 Uhr  

Die Elbe ist das verbindende Element zwischen Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Dieses geografische Spektrum bietet eine Vielzahl von Fällen, die von St. Pauli über den Hamburger Hafen, das Alte Land bis nach Dithmarschen reichen. Dieses Potential macht sich die SOKO Hamburg zunutze und hat damit bereits in der ersten Staffel frische Impulse gesetzt.

Das Team der SOKO Hamburg wird von Hauptkommissarin Sarah Khan (Pegah Ferydoni), geleitet. Sie ist sehr gut vernetzt und besticht durch selbstbewusstes Auftreten, überragende Schlagfertigkeit und einen unbeugsamen Willen. Ihr zur Seite stehen die beiden erfahrenen Ermittler Lena Testorp (Anna von Haebler) und Oskar Schütz (Marek Erhardt). Lena verfügt über eine ausgeprägte Beobachtungsgabe, ist intelligent, ehrgeizig und empathisch, während Oskar – kernig, korrekt und geradeaus – der erfahrenste Polizist und die gute Seele im Kommissariat ist. Abgerundet wird das Team durch die beiden Kommissare Max Nordmann (Garry Fischmann) und Franzi Berger (Paula Schramm). Max ist glücklicher Vater eines jungen Sohnes und ein leidenschaftlicher Polizist, was sich aber nicht immer unter einen Hut bringen lässt. Franzi ist das nerdige Computer- und Technik-Genie im Team.

Das Kommissariat der SOKO Hamburg liegt am Rande der Stadt direkt am Fluss. Um schnell zu den verstreut liegenden Einsatzorten entlang der Elbe zu gelangen, steht den Ermittlern auch ein Schnellboot zur Verfügung, das der SOKO eine zusätzliche Dynamik verleiht und die Elblandschaft auch actionreich in Szene setzt.

Die Referenz der SOKO Hamburg ist das Wasser und die Menschen, die entlang des Flusses leben und in Verbrechen verwickelt werden oder mit ihrer Aufklärung beschäftigt sind. Das ist die Vielfalt der Schauplätze und Fälle dieser Dreiländer-SOKO. So müssen sich die Kommissare mit dem Tod im Leistungsschwimmerinnen-Milieu beschäftigen, dem Konkurrenzkampf in der Landwirtschaft, mit dem Mord in einer Seniorenresidenz und einem Todesfall in einer Hochzeitsgesellschaft. Außerdem kommen sie in Kontakt mit der Welt des Online-Datings und müssen den Tod an einem Teppichhändler in der traditionsreichen Speicherstadt aufklären. Die Kommissare tauchen so in jeder Episode in verschiedenste Milieus mit ihren je eigenen Protagonisten ein.

Auf Anhieb schaffte die Premierenstaffel im Frühjar 2018 mit den ersten fünf Folgen einen sensationellen Marktanteil. Die im ersten Halbjahr 2021 ausgestrahlten Folgen haben es auf einen Marktanteil von 19,6 Prozent bei durchschnittlich 4,382 Mio. Zuschauern gebracht.*

*E 14+ | 1. Halbjahr 2021 | Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV.

Auf einen Blick

  • Die SOKO Hamburg ist das zweitjüngste Mitglied der SOKO-Familie
  • Den ersten Fall löste das neue Team am 27. März 2018 im ZDF
  • Die SOKO Hamburg ermittelt in Mordfällen und Verbrechen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen

Werbemöglichkeiten

18.02 Uhr

  • Klassische Werbeinsel
    01 15 18 10

18.05 SOKO Hamburg (1)

18.25 Uhr

  • Klassische Werbeinsel
    01 18 18 20

18.30 Uhr SOKO Hamburg (2)

18.54 Uhr

Leistungs-/ Kostenrechner

SOKO
Unterbrecher-Werbeblock in SOKO: 01 17 18 20
Basis-Spotlänge: 30 Sek.*

Anzahl Schaltungen:

* Die Leistung des Werbespots ist unabhängig von der gewählten Spotlänge. Beim ZDF Werbefernsehen gilt auch bei kürzeren Spotlängen der 1-Sekunden-Preis ohne Aufschlag. (Stand: 2019)

Berechnen


zum Leistungs-/Kostenrechner