Die ARD/ZDF-Onlinestudie

Die ARD/ZDF-Onlinestudie

Jährliche Grundlagenstudie im Auftrag der ARD/ZDF-Medienkommission

ARD und ZDF führen seit 1997 jährlich eine Befragung zur Entwicklung der Internetnutzung und zum Umgang der Nutzung mit den Angeboten durch.

 

2018 ist in der Nutzungsfrequenz "mindestens selten genutzt" eine gewisse Sättigung bei knapp über 90% der Gesamtbevölkerung erreicht. Eine deutliche Steigerung ist nur noch bei der täglichen Nutzung zu erkennen: Hier sind fast vier Mio. Nutzer im Vergleich zum Vorjahr hinzugekommen.

 

Die Internetnutzung unterwegs nimmt ebenfalls weiter zu. Mittlerweile greifen 37% der Deutschen ab 14 Jahren täglich auf mobile Inhalte zu. Dieser Trend ist im Vorjahresvergleich quer durch alle Altersgruppen zu beobachten.

Auch das Zeitbudget, das die Befragten pro Tag auf die Internetnutzung verwenden, weitet sich im Vorjahresvergleich erheblich aus.

 

Weitere Kernergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie finden Sie, wenn Sie den unten stehenden Links folgen.

Methodensteckbrief der ARD/ZDF-Onlinestudie 2018

Erhebungsmethode: Telefonische Befragung, erstmals im Rahmen der „Studienreihe Medien und ihr Publikum (MiP)“, repräsentative Dual-Frame-Stichprobe

Fallzahl: 2.009 Interviews

Feldzeit: Ende Januar bis Mitte April 2018

Grundgesamtheit: Deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren

Durchführendes Institut: GfK Media & Communication Research

Auftraggeber: ARD/ZDF-Medienkommission

 

 

Ansprechpartner Forschung

Claudia Hess
Tel. 06131 70 14014
Fax. 06131 70 14395
hess.c(at)zdf.de