Bettys Diagnose

Bettys Diagnose

freitags, 19.25 Uhr

Die Notaufnahmestation der Karlsklinik ist in höchster Alarmbereitschaft. Schwestern und Ärzte kämpfen um das Leben ihrer Kollegin Betty Weiß, die Opfer eines Überfalls geworden ist.  Dr. Frank Stern ist krank vor Sorge um seine geliebte Betty und wünscht sich nichts dringlicher, als dass Betty wieder gesund wird, damit sie den dummen Beziehungsstreit beenden und endlich ihre Liebe leben können.

So wie auch Schwester Hanna gern mehr aus ihrer Nähe zu Prof. Dr. Alexander von Arnstett machen würde – nämlich eine richtige Beziehung. Doch dafür sind noch einige Hindernisse zu überwinden: Weder seine Schwester Dr. Helena v. Arnstett, noch sein Freundeskreis sehen in Hanna die richtige Frau für Alexander. Doch davon lässt sich Hanna nicht abschrecken. Als jedoch die Eltern der Arnstetts in die Klinik kommen, und ihre Kinder Helena und Alexander mit einer Nachricht schockieren, muss auch Hanna einen Dämpfer hinnehmen.

Das Verabredungsspiel zwischen Helena und Lukas wird notgedrungen während der Anwesenheit der Eltern auf Eis gelegt. Darunter leidet Lukas sehr, hat sich doch für ihn die Beziehung zu Helena längst zu etwas viel Größerem entwickelt. Doch Helena zieht erstmal einen Schlussstrich.

Für Dr. Tobias Lewandowski hingegen beginnt ein neues Kapitel in seinem Leben. Aus der Begegnung mit Sanne, die zeitweise auf Station tischlermäßige Arbeiten zu verrichten hat, scheint sich etwas Ernsthaftes zu entwickeln. Zumindest ist Sanne, die den kleinen Emil schnell in ihr Herz geschlossen hat, sehr interessiert. Aber warum benimmt sich Tobias immer wieder so seltsam abweisend?

Neben diesen spannenden horizontalen Entwicklungen unserer Serienfiguren, werden medizinisch interessante und menschlich hoch emotionale Episodenfiguren auftreten, die unserem Klinikpersonal ein Höchstmaß an professioneller medizinischer Betreuung abverlangen. Und natürlich bringen sich unsere Krankenschwestern Betty, Hanna und Ava, unterstützt durch den Krankenpfleger Lukas mit all ihren empathischen Stärken ein. Im Interesse der Patienten scheuen sie auch keine Auseinandersetzung mit den Ärzten: Denn bei "Bettys Diagnose" bleibt es dabei – die Ärzte behandeln und die Schwestern helfen.

Über 11 Prozent Marktanteil und knapp 3 Mio. Zuschauer (E 14+) im ersten Halbjahr 2020 zeigen, dass "Bettys Diagnose" gerne vom Fernsehzuschauer angenommen wird.

Werbemöglichkeiten

19.21 Uhr

19.22 Uhr

  • Klassische Werbeinsel
    01 15 19 40

19.25 Uhr Bettys Diagnose (1)

19.49 Uhr

19.50 Uhr

  • Klassische Werbeinsel
    01 18 19 50

19.55 Uhr Bettys Diagnose (2)